Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Starke Persönlichkeit – gute Berufswahl

Projekt der 1b und der 3a

Frau Bischof und Frau Hanika haben im August 2015 am Seminar „Neue Ressourcen für den Unterricht“ in Slowenien teilgenommen.

Im Laufe des Jahres wurde vermehrt auch mit außerschulischen Organisationen daran gearbeitet, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen, entsprechend auszudrücken und sich selbst zu präsentieren. Unterstützt wurden sie von interessierten LehrerInnen, die auch in ihren Unterricht weitere Aspekte zu Persönlichkeitsstärkung eingebracht haben.

Unter anderem wurden folgende Bereiche erarbeitet:

Einander kennenlernen, Gemeinsamkeiten entdecken

Gesprächskultur in der Klasse

in Zusammenarbeit mit Youth Start

Die Schüler lernen, wie die Art miteinander zu reden, das Klassenklima beeinflussen kann. Gesprächsregeln werden erarbeitet, geübt und Plakate in der Klasse aufgehängt. Die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und deren Ausdruck werden gefördert und in die Kommunikation eingebracht.

                                                                                                 Der Ablauf eines Konfliktgespräches
                                                                                                    wird mit farbigen Symbolen dargestellt.

Einen Sessel für Personen mit bestimmten Bedürfnissen erfinden und zu präsentieren

in Zusammenarbeit mit Youth Start Entrepreneurial Challenges

Meine Stadt – Mein Schulweg

in Zusammenarbeit mit der Gebietsbetreuung des 17. Bezirkes

Die SchülerInnen sollten auf Plakaten durch Piktogramme die Umstände ihres Schulweges darstellen. Bei der Begehung der unmittelbaren Schulumgebung wurden Problemstellen wie z. B. schwierige Straßenüberquerungen aufgedeckt, aber auch angenehme Plätze wie Regenschutz an der Straßenbahnhaltestelle oder Sitzgelegenheiten hervorgehoben. Die Ergebnisse werden im Herbst an die Bezirksvorstehung herangetragen und eventuelle Veränderungen besprochen.

Weitere Aktivitäten:

  • Ein Theaterstück wurde erarbeitet und vor Eltern und SchülerInnen mit großem Erfolg aufgeführt.
  • Mädchen lernten technische Berufe durch Ausprobieren kennen und gaben die Erfahrungen an die ganze Klasse weiter.
  • Teilnahme am Wettbewerb für gesunde Ernährung und Gewinn eines Kochkurses

Die erworbenen Fähigkeiten der Selbstpräsentation konnten bei den KEL-Gesprächen unter Beweis gestellt werden. Die Erweiterung der kommunikativen Fähigkeiten und die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse wirkten sich positiv auf das Klassenklima aus.